Ayurveda im Schnelldurchlauf

Ayurveda erlebt gerade wieder ein Comeback, denn immer mehr Menschen probieren und empfinden diese Variation der alternativen Medizin als angenehm.

Durch die britische Besetzung von Indien ist leider viel dieses alten Wissens verloren gegangen, allerdings finden sich immer wieder neue (alte) Methoden und werden wiederentdeckt. Die ayurvedische Medizin war unserer heutigen Schulmedizin bereits weit voraus, daher ist es umso besser, dass wir uns wieder darauf besinnen.

In der ayurvedischen Richtung werden Menschen in verschiedene Typen eingeteilt, die Doshas. Je nachdem, welche(s) Dosha(s) überwiegt, bleibt ein anderes auf der Strecke. Wie eine dreischalige Waage. Oft sind wir gemischte Typen aus zwei Doshas, wodurch wir das Dritte ausgleichen sollten. Sie heißen Pitta, Vata und Kapha.

Durch besondere Kräutermischungen können wir das Gleichgewicht wieder herstellen, um einfacher und entspannter durch den Alltag zu kommen. Auch ayurvedische Massagen sind angenehm und belebend oder entspannend, je nachdem, was wir gerade gebrauchen können. In jeder größeren Stadt findet man mittlerweile entsprechende Massagesalons.

Cordcutting

Das Cordcutting bezeichnet eine Vorgehensweise aus dem Schamanismus, bei dem alte Verbindungen, die nicht mehr hilfreich sind, getrennt werden, damit dir wieder mehr Energie zur Verfügung steht.

Wann kommen solche Verbindungen zustande?

Immer, wenn du ein Gespräch mit jemandem beginnst, erschafft das eine kleine energetische Brücke zwischen euch, die man sich wie ein kleines, goldenes Band vorstellen kann. Je nachdem, worum es bei dem Gespräch geht, bilden sich die Fäden an verschiedenen Stellen am Körper.

Wenn du zum Beispiel zu deinem Chef gehst, ihn um eine Gehaltserhöhung bittest, und er sie dir nicht gibt, bleibt die Verbindung offen, denn dein Bedürfnis wurde nicht gestillt. Das ist nur eine winzige Verbindung, aber über die Zeit kommt eine entsprechende Masse zusammen. Gerade, wenn du viel mit Menschen zu tun hast, kommt schnell viel zusammen.

Diese Verbindungen (oder auch „cords“ (engl.)) sollten von Zeit zu Zeit getrennt werden. Dieser Vorgang geht üblicherweise recht zügig. Beim ersten Mal solltest du dir anschließend keinen Termin vornehmen, denn ungefähr eine Stunde nach dem Cutting erhältst du einen Energieschub, der je nach Ausprägung ganz schön anstrengend sein kann. Dann ist es sinnvoll, es sich auf dem Sofa gemütlich zu machen und Geist und Körper arbeiten zu lassen.

Blume des Lebens

Blume des Lebens
Blume des Lebens

 

Die Blume des Lebens ist eines der Symbole aus der Heiligen Geometrie. Sie besteht aus 19 Kreisen und soll unter Anderem ein Teil des Bauplans des Lebens sein. Aus diesem Symbol können alle anderen Formen erstellt werden. Sie wird gerne als Schutzsymbol verwendet, zum Beispiel als Kettenanhänger oder als Aufkleber, den man auf Handys, Autos oder auch an Fenster und Zimmertüren befestigt, damit keine negativen Energien reinkommen und falls welche vorhanden sind, wieder in Positive umgewandelt werden.

Wie erstelle ich eine Wiki-Seite?

Das Erstellen und Bearbeiten einer Seite ist ganz einfach.

Als Erstes meldest du dich mit den Daten an, die du von mir per E-Mail erhalten hast. Du findest die Anmeldeseite, deinen Benutzernamen und dein Passwort in der Mail. Das Passwort solltest du nach dem ersten Anmelden ändern. Dazu nutzt du den Button „Passwort generieren“ auf deiner Profilseite.

Nachdem du dich erfolgreich angemeldet hast, klickst du links im Menü auf „Profil“ und scrollst runter, bis du die entsprechende Sektion sehen kannst:

Neues Passwort
Neues Passwort

 

Nachdem du das neue Passwort erhalten hast, klicke unten auf „Aktualisieren“, damit es ab dem nächsten Anmelden aktiv wird.

Um nun eine Seite zu erstellen oder zu bearbeiten, klickst du links im Menü auf „Wiki Pages“. Hier siehst du alle Seiten, die bereits erstellt wurden. Du kannst nur deine eigenen Seiten bearbeiten, alle anderen kannst du nur ansehen.

Wikiseiten Übersicht
Wikiseiten Übersicht

 

Um eine neue Seite zu erstellen, klickst du am oberen Bildschirmrand oder links im „Wiki Pages“-Menü auf „Add new“.

Als Erstes trägst du einen sinnvollen Seitentitel oben ein. Sobald du irgendwo hinklickst, wird aus dem Titel der Seite eine Adresse generiert:

Seitentitel
Seitentitel

 

Du kannst ihn später auch noch ändern, allerdings sollte er mit dem Seitentitel übereinstimmen. Um beides korrekt zu erstellen, schreibe einfach einen neuen Seitentitel in das Feld und klicke neben dem Permalink auf „Bearbeiten“. Lösche anschließend alles, was in dem Feld steht und klicke auf „OK“, dadurch wird der Seitentitel automatisch in ein korrektes Format gebracht und erstellt. Dieser Permalink ist die Adresse, unter der dein Beitrag später (nach dem Veröffentlichen) erreichbar ist. Da der Beitrag so auch über Suchmaschinen wie Google erreichbar ist, sollte der Titel einprägsam und direkt sein. Spätere Änderungen wirken sich ungünstig auf die Auffindbarkeit aus.

Nun schreibst du im großen Bereich unter dem Titel deinen Text. Nutze dazu auch die Werkzeugleiste. Sie macht die Bearbeitung der Seiten so einfach wie einen Brief zu schreiben. Du brauchst kein besonderes Wissen über Webseitenprogrammierung, nur ein paar Grundregeln:

  • Nutze Überschriften, um deinen Text zu gliedern.
    • Du findest die verschiedenen Gliederungswerkzeuge in der Werkzeugleiste als ersten Eintrag. Klicke auf „Absatz“ und wähle dort die passende Schriftgröße. Du beginnst die Hierarchie mit „Überschrift 1“, darunter darf 2, darunter 3 folgen. Es können auch mehrere „Überschrift 2“ unter „Überschrift 1“ sein, aber vermeide „Überschrift 3“ direkt unter „Überschrift 1“, ohne „Überschrift 2“ dazwischen zu haben.
  • Nutze Fett(B)- und Kursiv(I)schrift nicht zu häufig.
  • Nutze die Aufzählungzeichen für Listen.
  • Wenn du auf eine deiner anderen Wikiseiten verweisen willst, nutze dazu den vorletzten Knopf „Add Wiki Link“ und schreibe in das obere Feld den Beginn des Titels. Im Hintergrund wird automatisch die Seite gesucht. Ist sie vorhanden, kannst du sie anklicken. Wenn das eine neue Seite ist, veröffentliche diese Seite und klicke später auf den Link, der rot dargestellt wird, wenn du die Seite ansiehst (nicht im Bearbeitungsmodus).
  • Wähle eine gute Kategorie auf der rechten Seite. Wenn keine passende Kategorie vorhanden ist, wähle zuerst „Allgemein“ und melde dich bei mir, ich lege die Kategorie an und verknüpfe die Seite damit.
  • Willst du die Seite später fertig bearbeiten, setze rechts die Sichtbarkeit auf „Privat“. So kannst nur du sie sehen, bis du sie fertig bearbeitet hast.

Wenn Fragen auftreten, gib mir Bescheid, ich helfe dir gerne weiter.

Wiki-Regeln

Wenn du einen Beitrag veröffentlichen möchtest, beachte bitte folgende einfache Regeln:

  1. Du musst Urheber des Texts sein. Jeder Beitrag wird geprüft.
  2. Wenn du Bilder einfügst, musst du nachweisen, dass sie von dir sind oder einen entsprechenden Link zur Quelle angeben.
  3. Keine Eigenwerbung. Die Beiträge müssen neutral verfasst sein und dürfen keine Links oder sonstige Verweise auf dein eigenes Programm haben.

Wenn du das beherzigst, melde dich über das Kontaktformular und ich erstelle dir einen Account:

Was ist energetische Heilung?

Star Wars-Fans haben es einfacher, sich das vorzustellen. „Die Macht“ kann von Jedis dazu genutzt werden, Mediclorianer in ihrem Sinne handeln zu lassen. Übersetzt heißt das, dass Menschen anhand ihrer Willenskraft (davon haben Jedis eine Menge) eine bestimmte Energie (die Macht) dazu bewegen kann, kleinste Zellteilchen (die Mediclorianer) so zu verändern, dass sie ihnen nützen. Dies wird dort meist dazu genutzt, Gegenstände oder Menschen schweben zu lassen oder aus dem Weg zu räumen.

Das Prinzip bei der energetischen Heilung (Geistheilung) ist das selbe. Der Heiler konzentriert sich auf den Klienten, bzw. sein Problem, und kann so die Energie „erfühlen“. Da Energie den Gedanken folgt, kann der Heiler nun seine Konzentration dazu nutzen, den Ursprung des Problems aufzuspüren. Wie das genau funktioniert ist von der jeweiligen Heilmethode abhängig, das Prinzip ist aber immer das Gleiche.

Da wir alle von Energie umgeben sind wie ein Fisch von Wasser ist es egal wo sich Heiler und Klient befinden. Sie können nebeneinander sitzen oder an verschiedenen Orten, ja sogar an anderen Enden der Welt.

Gesundung auf schamanischer Basis

So hilft dir oder deinem Tier eine schamanische Behandlung :

  • Aufspüren und Lösen von Energieblockaden
  • Aufspüren und Integrieren verlorener Seelenanteile
  • Energetische Reinigung von Wohn- und Nutzräumen

Was sind Energieblockaden?

Im Schamanismus geht man vom Fluss des Lebens aus, alles Leben wird von Energie durchflossen. Durch verschiedenste Vorgänge oder Lebensweisen kann dieser Energiefluss ungünstig beeinflusst werden, sodass die Energie entweder in falschen Bahnen durch den Körper fließt und am neuen Weg Schaden anrichtet (wie etwa bei einer Flussbegradigung) oder vielleicht ganz blockiert ist und sich anstaut. Dies kann dann zu verschiedensten Symptomen, wie zum Beispiel Schmerzen, führen. Dauerhaft oder plötzlich auftretend.

Diese Blockaden können sehr störend wirken und dich im Alltag beeinträchtigen. Manche Blockaden haben einen tieferen Hintergrund, die Mittel zur Lösung sind in der Regel recht einfach. Der Schamane unternimmt eine Trancereise und bespricht dann mit seinen Geisthelfern, ob und wie diese Blockade zu lösen ist. In der Regel kann er sie auch gleich lösen, allerdings wird er immer nur in der Aura arbeiten und den zu Behandelnden nicht anfassen (was per Gesetz eh verboten ist, außer er ist Heilpraktiker oder Arzt).

Was sind Seelenanteile?

Die Seele besteht nach Auffassung vieler Kulturen aus verschiedenen Teilen. In Extremsituationen kann sich ein Seelenanteil abspalten und sich in einen anderen Teil des Universums außerhalb des Körpers begeben. Man fühlt dann einen Schock, man ist nicht ganz bei sich – genau genommen ist das ja auch so, denn die Seele muss nun mit einem bestimmten Teil weniger auskommen. Geht beispielsweise die Selbstliebe verloren können Schwierigkeiten mit langfristigen Beziehungen auftreten. Liebt man sich selbst nicht, kann man meist auch schwer andere lieben, oder man gerät immer an den falschen Typ Partner. Die Auswirkungen sind aber sehr vielfältig und würden den Rahmen hier sprengen, daher bietet sich hier ein Beratungsgespräch an.

Während einer Sitzung unternimmt der Schamane eine Trancereise in die sogenannte nicht-alltägliche Wirklichkeit, in der er mit seinen spirituellen Helfern die Situation der Klientin oder des Klienten, egal ob Mensch oder Tier, bespricht. Von dort erhält er Informationen, dass zum Beispiel eine Energieblockade vorliegt, oder auch ein oder mehrere Seelenanteile fehlen. Er wird dann versuchen, die Blockade zu lösen, oder den Seelenanteil zu finden und dem Klienten wieder zur Verfügung zu stellen.

Auch wenn diese Vorgänge von der WHO als Heilmethoden anerkannt sind ersetzt dies allerdings keinesfalls den Arztbesuch bei gesundheitlichen Problemen und dessen Behandlung. Es kann aber sehr wohl unterstützend einwirken.

Energetische Reinigung

Kennst du das Gefühl, wenn du einen Raum betrittst, und du dich direkt unwohl fühlst? Hier hat möglicherweise kurz zuvor ein Streit stattgefunden. Ist der Streit vorbei, kann der Raum wieder mit positiver Energie gefüllt werden.

Manchmal ist das aber leider nicht so einfach. Verstorbene halten oft an ihrem alten Leben fest, magische Experimente geraten außer Kontrolle und ziehen Energien an, die dir nicht helfen. In solchen Fällen muss eine energetische Raumreinigung durchgeführt werden.

Im Falle von Verstorbenen bringe ich sie sanft dazu, den Raum bzw. das Haus zu verlassen. Bei anderen Energien komme ich mit Räucherwerk, um den Raum oder das Haus zu reinigen.

Kundalini-Reiki und wie du es lernst

Grundsätzlich bedeutet Kundalini, dass bestimmte Heilungskanäle und Chakren geöffnet wurden und du dadurch Zugang zur Energie der Erde erhalten hast. Das Wurzelchakra, das sich in der Nähe des unteren Endes der Wirbelsäule befindet, fungiert als Eingang für die Kundalini Energie. Die Kundalini Energie wird auch als „das Kundalini Feuer“ bezeichnet. Hiernach steigt die Energie durch den „Hauptenergiekanal“ durch den ganzen Körper auf und tritt aus dem Kronenchakra aus. Dieser Energiekanal geht vom Wurzelchakra zum Kronenchakra oben auf dem Kopf. Eine geöffnete Kundalini bedeutet, dass über einen bestimmten Zeitraum hinweg eine vollständige Reinigung der Chakren, der Körperregionen und der Energiekanäle erhalten wurde. Eine Person, die Probleme durch falsche Kundalini Erweckung hat oder hatte, kann meistens durch Kundalini Reiki Hilfe erfahren. Alle, die daran interessiert sind, Kundalini Reiki zu erlernen, müssen bei Kundalini Reiki 1 beginnen, auch wenn sie schon Einstimmungen in andere Reiki Systeme erhalten haben. Kundalini Reiki Einweihungen werden als Ferneinweihung gegeben. Es besteht kein Unterschied in der Qualität der Einstimmungen, ob sie nun „direkt“ oder als Ferneinstimmungen praktiziert werden.

Kundalini-Reiki Grad 1

Diese erste Einstimmung öffnet die Heilungskanäle um Reikienergie leiten zu können. Zur selben Zeit wirst du auf die Kundalinierweckung in Kundalini Reiki 2 vorbereitet. Das Kronen- und Herzchakra, sowie die Handchakren werden geöffnet/gestärkt. Du wirst gelehrt, eine komplette Heilungssitzung durchzuführen und auch aus der Ferne zu heilen. Bevor du allerdings andere heilst, solltest du den 3. Grad haben, da du besimmte „Reinigungen“ durchmachen solltest. Kundalini Reiki 1 entspricht den USUI Reiki 1-2-3 Einstimmungen.

Kundalini-Reiki Grad 2

Dieser Grad kann frühestens nach 2 Tagen Unterbrechung zum 1. Grad gelehrt werden. Die Reiki Kanäle werden gestärkt. Die Kundalini Erweckung, bei der sich der Hauptenergiekanal sanft und sicher öffnet, indem das Kundalini „Feuer“ entzündet wird, erreicht mindestens das Solarplexus Chakra und bereitet Dich auf den vollständigen Kundalini Aufstieg in Kundalini Reiki 3 vor. Dir wird auch eine besondere Meditation beigebracht, mit der du für kurze Zeit die Kraft der Flamme im Kundalini Feuer/Energie erhöhen kannst. Auf diese Weise werden alle Chakren/Energiesysteme erleuchtet und eine Reinigung findet statt.

Kundalini-Reiki Grad 3 (Lehrer/Meister)

Frühestens 10 Tage nach Grad 2 kannst du in den 3. Grad eingeweiht werden. Die vorherigen Einstimmungen werden verstärkt und das Kehl-, Solarplexus-, Hara- und Wurzelchakra werden geöffnet. Das Kundalini „Feuer“ wird gestärkt und reicht nun über das Kronenchakra hinaus – ein voller Aufstieg der Kundalini findet statt und du kannst Kristalle und andere Objekte einstimmen, so dass sie als Reikikanäle funktionieren.
Zusätzlich enthaltene Einstimmungen:
1- Balance,
2- Diamant Reiki,
3- Kristall-Reiki,
4- DNS-Reiki,
5- Geburtstrauma-Reiki,
6- Orts-Reiki,
7- Frühere-Leben-Reiki.
Du wirst auch gelehrt, Kundalini Reiki 1-2-3 weiterzugeben.
Jede Einweihung dauert etwa 25 Minuten.

Kundalini-Reiki-Booster

Kundalini-Reiki-Booster I (Grade 4-5-6)

Die weiteren 3 Einweihungen, die zu einem Booster gehören, dienen der Verstärkung der Energie, der Ausweitung der Chakren und des Energiekanals. Neues Wissen wird nicht vermittelt. Mit der Einweihung in Kundalini-Booster I wird dein Energieniveau gegenüber Kundalini-Reiki 3 verdoppelt. Mit dem Abschluss von Kundalini-Booster I kannst du auch andere Menschen Kundalini-Reiki 4-5-6 einweihen.

Kundalini-Reiki-Booster II (Grade 7-8-9)

Die weiteren 3 Einweihungen, die zu einem Booster gehören, dienen der Verstärkung der Energie, der Ausweitung der Chakren und des Energiekanals. Neues Wissen wird nicht vermittelt. Mit der Einweihung in Kundalini-Booster II wird dein Energieniveau gegenüber Kundalini-Reiki 3 vervierfacht. Mit dem Abschluss von Kundalini-Booster II kannst du auch andere Menschen Kundalini-Reiki 7-8-9 einweihen.

Kundalini-Reiki-Booster III oder Kundalini-Reiki 10-11-12

Die weiteren 3 Einweihungen, die zu einem Booster gehören, dienen der Verstärkung der Energie, der Ausweitung der Chakren und des Energiekanals. Neues Wissen wird nicht vermittelt. Mit der Einweihung in Kundalini-Booster I wird dein Energieniveau gegenüber Kundalini-Reiki 3 versechsfacht. Mit dem Abschluss von Kundalini-Booster III kannst du auch andere Menschen Kundalini-Reiki 10-11-12 einweihen.

FAQ

Wie lange dauert eine Sitzung?

Es kommt drauf an, was alles ansteht. Jeder Teil dauert ca. 3-5 Minuten, danach sollte eine kleine Pause eingelegt werden. So kann eine Sitzung zwischen 3 und 15 Minuten dauern, länger sollte es eigentlich nicht sein.

Sind alle Sitzungen auch als Fernbehandlung möglich?

Nein, für manche Behandlungen ist es notwendig, dass ich direkten Kontakt zu dir habe. Kristall Reiki ist so ein Fall. Welche Behandlungen aus der Ferne möglich sind, siehst du in der jeweiligen Beschreibung.

Wo ist der Unterschied von Kundalini- zu Usui-Reiki?

So ähnlich die Anwendungsgebiete sind, gibt es doch ein paar grundlegende Unterschiede zwischen beiden Reikiarten. Hier sind einige Beispiele:
– Usui-Reiki ist älter und wird oft auch als das ursprüngliche Reiki bezeichnet, während Kundalini-Reiki recht neu ist.
– Kundalini-Reiki wirkt durch die Kundalinikraft, die aus der Erde durch das Wurzelchakra kommt, während Usui-Reiki über das Kronenchakra kommt.
– Usuibehandlungen dauern 15-60 Minuten, während Kundalinibehandlungen zwischen 5 und 15 Minuten liegen.
– Die Intensität der Kundalini-Energie ist wesentlich höher, daher ist auch die Behandlungszeit entsprechend kürzer.
– Usui-Reiki arbeitet mit Symbolen und Handpositionen, Kundalini-Reiki verzichtet darauf.

Wie hilft Reiki?

Hier sind einige Beispiele, wie Kundalini-Reiki dir helfen kann:

Da die ganze Bandbreite der Wirkung den Rahmen dieser Seite sprengen würde, sind hier nur einige Beispiele aufgeführt.

Achtung! Die hier beschriebenen Methoden unterstützen zwar Körper, Geist und Seele, ersetzen aber keinesfalls eine ärztliche Behandlung oder Medikamente

Kristall-Reiki

Erleben wir ein Trauma, wie z.B. eine Verstauchung oder emotionaler Schmerz, und wir verarbeiten dieses Trauma nicht, bildet sich ein Kristall im Körper. Dieser dient als Erinnerung daran und belastet uns jeden Tag ein bisschen. Durch zwei Behandlungen von je 15 Minuten können diese Kristalle bearbeitet und auflöst werden.
Hier ist keine Fernbehandlung möglich.

DNS-Reiki

Durch diese Energiegabe werden unsere DNS-Stränge gestärkt. So können negativ vererbte Gene und Krankheiten bearbeitet werden. Nach der Sitzung kann es ungefähr 3 Wochen dauern, bis man erste Ergebnisse sieht.
Hier ist auch eine Fernbehandlung möglich.

Geburtstrauma-Reiki

Unser erstes und zugleich auch schwerstes Trauma ist unsere Geburt. Durch eine 3-5 Minuten dauernde Behandlung, die auch als Fernbehandlung möglich ist, kann das Trauma sanft aufgelöst werden.

Orts-Reiki

Nicht nur mit anderen Personen können wir karmische Bänder haben – auch bestimmte Orte oder sogar die Erde selbst kann mit uns so verbunden sein, dass uns die Verbindung schwächt und negativ beeinflusst. Durch eine 3-5 Minuten dauerne Behandlung, die auch als Fernbehandlung möglich ist, kann das Trauma sanft aufgelöst werden.

Frühere-Leben-Reiki

Auch Probleme aus früheren Leben können uns heute noch Schwierigkeiten bereiten. Diese Blockaden können so vielschichtig wie die Probleme aus diesem Leben sein.

Persönliches

Mit den Personen, die uns nahe stehen, verbindet uns ein karmisches Band. Das kann auch negative Einflüsse auf unser Leben haben – ein Schub Reikienergie harmonisiert diese Beziehungen. Hier ist eine Fernbehandlung möglich.

Energetische Raumreinigung

Kennst du das Gefühl, dich in deinen eigenen vier Wänden nicht mehr wohl zu fühlen? Als würde da irgendwas nicht stimmen? In 15-20 Minuten können deine Wohnräume gereinigt werden, so dass du wieder entspannt wohnen kannst – dies geht auch aus der Ferne.

Reiki-Energieschub

Wenn du kein bestimmtes Thema derzeit hast, sondern einfach so einen harmonisierenden Energieschub brauchst, geht das in nur 3-5 Minuten. Wie das funktioniert? Stell dir einfach vor, dein Energiefeld ist eine Straße, die mit der Zeit Schlaglöcher bekommt. Durch allgemeine Energieschübe wird Wasser darüber gekippt, so dass diese Löcher wieder aufgefüllt werden.