Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Deine fünf Nächsten

Man sagt, dass du den Durchschnitt der fünf Personen bildest, mit denen du dich am Meisten umgibst. Schau dir also mal deinen Freundes- und Bekanntenkreis an, fällt dir was auf? Sind sie eher positiv oder negativ? Beschweren sie sich viel oder helfen sie dir, voran zu kommen?

So schwer es auch sein mag, aber trenne dich von Leuten, die dir nicht gut tun. Sei lieber ehrlich und zieh weiter anstatt nur mit ihnen zusammen zu bleiben, weil du aus einem falschen Samaritertum glaubst, das tun zu müssen. Jeder hat seinen eigenen Weg, und wenn du dich ausbremsen lässt, ist das nicht sinnvoll. Das hilft dir nicht weiter und deine Entwicklung stockt. Du könntest so viel mehr erreichen, wenn du dich nicht immer runterziehen lässt.

Umgib dich daher mit Leuten, die bereits mehr erreicht haben als du. Nimm sie dir als Beispiel anstatt dich für Menschen kaputt zu machen, die eh nur ein Energiegrab sind. Manchen Menschen kannst du einfach nicht helfen, denn es gehört zu ihrem Plan so zu sein, wie sie sind. Und ob du ihnen jetzt versuchst zu helfen (denn mehr ist es nicht als ein Versuch) oder nicht, sie werden sich nicht ändern. Sie werden dir nur weiter deine Energie rauben, so dass du es genau so gut sein lassen kannst.

Wenn du Schwierigkeiten hast, diese Menschen zu identifizieren, vereinbare einen Termin mit mir und wir gehen das Thema zusammen an. Gerne helfe ich dir auf einfache Weise, dein Leben neu zu ordnen und dich endlich zu dem zu machen, was schon die ganze Zeit in dir lauert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.